Ein kleiner Überblick

Geschichte der Naturfreundejugend 2010 – Heute

Im Jahr 2010 war die Naturfreundejugend im September auf dem Weltkindertag in Löhne aktiv und hat dort eine mobile Apfelsaftpresse betreut. Außerdem gab es selbstgebastelte Insektenhotels und Informationen zum Thema Streuobstwiesen. Im November haben wir den Naturschutz und Heimatpflege Porta e.V. (NHP) bei der Pflanzung von Obstbäumen unterstützt und auf dem Mennighüffer Weihnachtsmarkt Apfel- und Birnensaft mit Zimt verkauft. Kerzen, verschiedene Honig- und Teesorten konnten ebenfalls erworben werden.

Im März und April 2011 war der Obstbaumschnitt unser Thema, wobei wir von Georg Borchard eine tolle Erklärung bekommen haben und filmen durften. Dann im Juni schauten wir uns eine Wallhecke in Löhne an; diese bilden einen wichtigen Lebensraum für viele Tierarten. Im August gab es dann einen gemeinsamen Grillabend und eine Wanderung im Wiehengebirge. Am Klimaschutztag im September war die Naturfreundejugend auch aktiv dabei und im November haben wir drei Obstbäume gepflanzt.

Im Juni 2012 waren wir mit der Saftpresse beim Mennighüffer Sommerfest dabei und unterhielten außerdem mit einer Slack-Line, wobei man auf einem breiten Seil balanciert. Außerdem haben in diesem Jahr einige die Ausbildung zur Jugendleiterin, zum Jugendleiter absolviert; „Die Jugendleiter/In-Card (Juleica) ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiter-innen in der Jugendarbeit. Sie dient zur Legitimation und als Qualifikationsnachweis der Inhaber-innen.“

Im Jahr 2013 hat die Naturfreundejugend wieder mit Begeisterung Saft aus eigenen Äpfeln gepresst. Außerdem waren wir wieder auf dem Mennighüffer Sommerfest vertreten, haben beim Klimatag mitgemacht und waren auf dem Naturgarten-Forum.

Im April 2014 waren wir wieder auf dem Naturgarten-Forum in Löhne, haben dort ebenfalls unseren Apfelsaft angeboten und weisen gern auf das Krötenmobil hin (www.natur-unterwegs.de/ ). Beschäftigt haben wir uns außerdem mit Gewaltfreier Kommunikation nach Marshal B. Rosenberg und können auf Anfrage eine kleine Einführung geben. Wir setzten uns auch für bessere Möglichkeiten ein, in Löhne mit dem Fahrrad unterwegs sein zu können, ohne dass das Zweirad gestohlen oder geschädigt wird. Im August besuchten wir dann die Schillathöhle – eine beeindruckende Tropfsteinhöhle in Hessisch Oldendorf. Dieses Jahr haben wir uns des Weiteren sehr für das Informieren über Palmöl und die Auswirkungen dieses schmutzigen Geschäfts eingesetzt und im September einen Vortrag dazu mit Robert Risch gehalten. Im November wurden 25 Streuobstbäume zusammen mit der Biologischen Station Herford in Löhne gepflanzt. Auch bei der Energiewende-Demo waren wir mit Herz dabei.

Im Jahr 2015 gab es dann, neben dem Saft aus eigenen Äpfeln, noch die Müll-Sammel-Aktion und die Naturfreundejugend übernahm die Bio-Brotbox-Aktion, bei der Schülern die Wertigkeit und der Ursprung von Lebensmitteln nahe gebracht wird. Außerdem waren wir auch dieses Jahr beim Mennighüffer Sommerfest und beim Klimaschutztag vertreten. Nicht zuletzt sind wir mit bei der Demo gegen TTIP dabei gewesen.

Auch im Jahr 2016 war die Bio-Brotbox-Aktion ein voller Erfolg und natürlich wurden wieder ordentlich Äpfel ausgepresst. Wir waren beim Naturgarten-Forum und genauso engagiert bei der Demo gegen TTIP und der Müll-Sammel-Aktion wie im Jahr davor. Darüber hinaus haben wir gern das Freilichtmuseum in Detmold besucht.

Advertisements